Tag der Archive 2020

Aus Anlass des bundesweiten Tags der Archive präsentiert sich der Arbeitskreis Archive in Nordhessen am 7. März 2020 von 8.00 Uhr bis 14 Uhr mit einem Stand in der Kasseler Markthalle.

Das Motto des diesjährigen Tags der Archive lautet: „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet.“ Angeboten werden daher verschiedene Aktionen rund um das Thema Kommunikation, u. a. eine „Lesehilfe zum Entziffern alter Handschriften“. Die Kolleginnen und Kollegen der beteiligten Archive werden Interessierten helfen, mitgebrachte Briefe, Chroniken etc. zu entschlüsseln und Tipps zum weiteren Vorgehen geben.

Darüber hinaus können Interessierte die einzelnen Archive durch ein Bildrätsel näher kennen lernen. Vorgestellt werden auch der neue Archiv-Blog und die Archivdatenbank ARCINSYS – das Archivinformationssystem des Hessischen Landesarchivs und weiterer hessischer Archive, mit dessen Hilfe man in den Beständen der jeweiligen Archive recherchieren kann. Das Stadtarchiv Kassel wird darüber hinaus 2 Führungen durch seine Magazinräume anbieten (10 Uhr und 13 Uhr). Die Anmeldung dazu erfolgt vor Ort.

Auch das documenta archiv wird seine Türen ab 9 Uhr öffnen. Bis 16 Uhr kann der Lesesaal samt Shop besucht werden. Um 15 Uhr wird es eine Führung durch die Räume des Archivs geben.

Ein Denkmal aus Papier – Ausstellungseröffnung der Arolsen Archives

Warum entstand in Bad Arolsen das umfangreichste Archiv über Opfer und Überlebende der NS-Verfolgung? Wie war ab 1945 die Suche nach den Vermissten organisiert? Und welche Informationen suchen Menschen heute?

Mit der neuen Dauerausstellung bieten die Arolsen Archives Einblicke in die wechselvolle Geschichte der Vermisstensuche und Dokumentation der nationalsozialistischen Verbrechen. Zur Eröffnung am 18. Juni um 18 Uhr laden wir Sie herzlich ein!

Bad Arolsen, Schloßstraße 10